Ein Ort für Grafik, Bildbearbeitung und Druck auf Kulturniveau

Sich mit Kunst- und Kulturpublikationen auseinanderzusetzen, ist an ­passendem historischem Ort, der denkmalgeschützten Einbrunger ­Papiermühle gleich nochmal so fruchtbar.

Seit hier kein Papierbrei mehr gestampft und Pappen gewalzt wurden, war die Mühle fest in der Hand von Künstlern wie den ­Bechers, Günther Uecker und bis heute, Bernd Jansen. In den 50ern noch ­unwirtliche ­Ruine, machten diese sie wieder bewohnbar und bewahrten sie vor dem Verfall.

Kunst grafisch zu vermitteln, ihr Raum und ein angemessenes Satzbild zu geben, dazu braucht es mehr als ­Technik. Entscheidend sind Verstand, Einfühlung, Erfahrung und ein gewisses Bekenntnis zur Kunst. Das leben wir auf zwei Wegen: Qualität in der Grafik und Ausstellungen in loser Folge in der Einbrunger Papiermühle.